HomesplitSuchensplitPrivat AnbietensplitRund ums BootsplitMagazinesplitFinanzierungsplitVersicherungsplitWerbungsplitShopsplitNewssplitLuxury ShopsplitHändler

Aktuelle Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise für Käufer

Bargeldtransfer

Bargeldtransfers können leider auch in betrügerischer Absicht genutzt werden. Schützen Sie sich daher vor Betrug im Zusammenhang mit dem Bargeldtransfer über Western Union oder MoneyGram. Informieren Sie sich vor einer Bargeldtransaktion genau über die damit verbundenen Risiken. Die Vorgehensweise der Betrüger: Der Verkäufer verspricht dem Käufer ein Vorkaufsrecht (auf das meist sehr günstig angebotene Boot), verlangt dafür aber als Sicherheit eine Bargeldüberweisung, die der Käufer auf eine Person seiner Wahl ausstellen soll. Als Beleg dafür soll der Käufer die Höhe der Summe und den Namen des Empfängers angeben. Anschließend wird das Geld mit gefälschten Papieren abgehoben. Angebliche Sicherheiten, die dem Käufer gemacht wurden (Personalausweis o.ä.), stellen sich als gefälscht heraus, ebenso wie Name und Adresse des angeblichen Verkäufers. Bargeldtransfers eignen sich grundsätzlich nicht für die Bezahlung beim Fahrzeugkauf! Transferieren Sie Bargeld nur an Personen, die Sie persönlich kennen. An Unbekannte sollten Sie keinesfalls auszahlungsrelevante Details weiterleiten. Die Tatsache, dass ein Bargeldtransfer zugunsten eines Verwandten/Bekannten stattfindet (oder eine Testfrage vereinbart wurde), kann Sie nicht vor einem Betrug schützen! Elektronisch übermittelte Dokumente (Ausweise etc.) bieten grundsätzlich keine absolute Sicherheit als Nachweis für die Identität des Anbieters oder als Besitzurkunde für ein bestimmtes Boot.

Gefälschte E-Mails

Wenn Sie als Käufer über unsere Seiten ausschließlich Boote suchen, wird best-boats24 zu keinem Zeitpunkt und an keiner Stelle vertrauliche Daten abfragen – weder über E-Mail noch auf andere Art und Weise! Sollten Sie dennoch ohne vorherige Kontaktaufnahme eine E-Mail von best-boats24 erhalten, handelt es sich dabei um eine Fälschung. Stellen Sie niemals Unbekannten Kopien Ihrer Ausweis- oder Fahrzeugpapiere per E-Mail oder Dateianhang zur Verfügung! Diese Unterlagen könnten für kriminelle Zwecke (weiter)verwendet werden.

Sicherheitshinweise für Verkäufer

Scheckbetrug

Bei der Abwicklung von Fahrzeugverkäufen kommt es laut BKA verstärkt zu Betrügereien mit ungedeckten Schecks. Die Vorgehensweise: Die Täter geben sich meist als ausländische Kaufinteressenten aus und kontaktieren den Verkäufer per E-Mail, Fax oder Telefon. Meist akzeptieren Sie den Kaufpreis ohne weitere Verhandlungen. Zur Bezahlung wird dem Verkäufer ein Scheck (fast immer aus dem Ausland) zugesandt, dessen Betrag meist deutlich über dem vereinbarten Kaufpreis liegt. Der Differenzbetrag soll einem Bekannten des Käufers ausgehändigt oder per Bargeldüberweisung (meist über Western Union; siehe Risiko Bargeldtransfer) weiter transferiert werden. In der Regel hält der Scheck einer ersten überprüfung stand. Erst später stellt sich heraus, dass der Scheck keine Deckung aufweist oder gestohlen wurde. Meist wird der Verkäufer nur um diesen Betrag geschädigt. Es ist allerdings möglich, dass er auf diese Weise auch um sein Boot gebracht wird.

Bargeldtransfer

Bargeldtransfers können leider auch in betrügerischer Absicht genutzt werden – von Käufern wie Verkäufern. Ein Bargeldtransfer-Service (z.B. Western Union, MoneyGram) ist daher nicht geeignet, um Transaktionen mit Unbekannten durchzuführen! Um einem Betrug vorzubeugen, sollten Sie Bargeld nur an Personen transferieren, die Sie persönlich kennen (Verwandte, Freunde). An Unbekannte sollten Sie keinesfalls auszahlungsrelevante Details weiterleiten. Kopien dieser Unterlagen können unrechtmäßig in den Besitz unbefugter Dritter geraten. Auch der Vorschlag, den Bargeldtransfer zugunsten eines Verwandten oder Freundes von Ihnen durchzuführen oder eine Testfrage zu vereinbaren, kann Sie nicht vor einem Betrug schützen!

Kaufabwicklung

An der Kaufabwicklung ist best-boats24 nicht beteiligt. best-boats24 erfährt nicht, wer von wem ein Boot kauft. Alle Vereinbarungen bezüglich des Verkaufs werden zwischen Verkäufer und Käufer ausgehandelt. best-boats24 kann daher über die Bonität eines Verkäufers keine Auskünfte erteilen, da verlässliche Informationen hierüber nicht vorliegen. Sollten Sie dennoch eine E-Mail von best-boats24 mit Angaben über die Bonität eines Verkäufers erhalten, handelt es sich dabei um eine Fälschung.