Jeanneau Cap Camarat 12.5 WA – Luxus-Außenborder

Die erfolgreiche Außenborder-Modellreihe Cap Camarat von Jeanneau bekommt mit der 12.5 WA ein neues Flaggschiff, das mit einem außergewöhnlichen Cockpit überrascht.

07.10.2020 17:49 Alter: 20 Tage


Jeanneau Cap Camarat 12.5 WA AußenansichtBildquelle: jeanneau.de
Kategorie: Motorboote, Neuvorstellungen


Cap Camarat 12.5 WA - mehr Wohnraum unter Deck

Der 11,9 Meter lange Daycruiser ist das Ergebnis der Zusammenarbeit des französischen Designbüros Sarrazin mit Yacht-Designer Michael Peters. Drei Komponenten spielten bei dem Entwurf eine wesentliche Rolle: Seetüchtigkeit, Komfort und ein Deckslayout, das sich durch Innovation vom Standard abhebt. Luxus ist das Motto, wobei Jeanneau unter Luxus auch eine benutzerfreundliche variable Gestaltung versteht.

 

 

Die Breite der Cap Camarat 12.5 WA von 3,58 Metern erlaubt die Lebensräume an Deck neuartig zu nutzen. Das puristische Design des Büros Sarrazin schließt an den modernen Stil der Cap Camarat Serie an. Dabei erzeugt die Kombination von viel natürlichem Licht, einer klaren Formensprache und blauen Farbakzenten eine wohnliche Atmosphäre. Anstelle einer Kabine im Bug bilden Mittelschiff und Vorschiff einen zusammenhängenden großen Wohnraum mit Pantry und Sitzgruppe, die sich zur Doppelkoje ergänzen lässt. Gegenüber befindet sich das Bad mit separater Dusche.

 

Im Achterschiff bietet eine Kabine drei Schlafplätze – ideal, wenn Sie als Paar mit einem Kind unterwegs sind. So können mit den wandelbaren Kojen im Salon insgesamt fünf Personen auf der Jeanneau Cap Camarat übernachten.

 

 

Innovatives Cockpit

Bei schönem Wetter kann der Salon der Cap Camarat 12.5 WA nicht mit dem Cockpit konkurrieren. Hier lässt sich eine Seitenwand ausklappen, das Cockpit damit erweitern und zum Wasser öffnen. Auf diese Weise können Sie die Seitenwand als große Badeplattform nutzen, sodass der Außenborder einem Innenborder-Layout in nichts nachsteht. Zusätzlich haben Sie Zugang zu zwei Badestegen, die die Außenbordmotoren umrahmen. Gegenüber der L-förmigen Cockpitbank mit Tisch und direkt hinter den Fahrersitzen befindet sich eine Wetbar. Durch die fast mittige Platzierung der Wetbar und der Fahrersitze können Sie sich im Cockpit frei bewegen und von hier über die Gangborde zum Bug gelangen. Schließlich verweist die Abkürzung WA auf die Eigenschaft der Cap Camarat als Walk-Around-Boot.

 


Die hohe Reling bietet beim Rundgang Sicherheit. Auf dem Vordeck warten drei Luxus-Sonnenliegen auf Sie, die direkt an eine Eckbank anschließen. Zwischen Sonnenliegen und Bank bleibt Platz für einen kleinen Tisch. Oder Sie erweitern den Bereich zu einem riesigen Sonnenbett.

 

Cap Camarat 12.5 WA - Motorisierung und Leistung


Die Leistung der Jeanneau Cap Camarat 12.5 ist einzigartig. Sie lässt sich maximal mit 900 PS motorisieren, wobei Sie die Wahl zwischen zwei 450 PS und drei 300 PS Yamaha Motoren haben. So kann der Daycruiser je nach Beladung und Wetterbedingungen ein Tempo von bis zu 50 Knoten erreichen. Die durchdachte Ergonomie mit stufenlosem V-Rumpf und die Joystick-Steuerung sorgen für einen beachtlichen Fahrkomfort. Für einen leichten Wetterschutz können Sie den Steuerstand mit einem minimalistischen Hardtop überdachen, das dank Dachluke auch Licht von oben einlässt.

Wir empfehlen die Cap Camarat 12.5 für kleine Familien und Paare, die ebenso viel Wert auf Luxus und innovatives Design wie auf Leistung und Sicherheit legen.

Von: I. Fischer