Frauscher 1017 GT Air - Gentlemen`s Racer der Extraklasse

Alle Infos zur neuen Frauscher 1017 GT Air. Die innovative Frauscher 777 Specter mit E-Antrieb ist für den Herbst 2019 angekündigt

04.04.2019 08:58 Alter: 141 Tage


Frauscher 1017 GT Air
Kategorie: Motorboote, Neuvorstellungen



Genau sechs Jahre hat es gedauert, bis die Österreicher nach der Frauscher 1017 Lido mit der Frauscher 1017 GT Air die zweite Generation der offenen 10 Meter Yacht gestartet haben. Auf der „boot 2019“ war die Weltpremiere zu bewundern – und wurde gleichermaßen von Fach- und Publikumsbesuchern gefeiert. Zu sehen war exklusives Interieur, viel Platz und Bewegungsfreiheit und damit ein hohes Maß an Komfort. Bereits an Land verspricht die 1017 GT Air Schnelligkeit und Fahrspaß sowohl bei rauer See als auch auf flachem Wasser.

Frauscher 1017 GT Air

                                                               
Wie jeder aus dem Automobilbereich weiß, steht „GT“ für jede Menge Spaß und Geschwindigkeit. Aber was bedeutet das Prä-Kürzel „AIR“? Die Bezeichnung „Air“ steht bei allen Frauscher-Modellen für optimierte Platzverhältnisse an Bord, realisiert durch einen freistehenden Mittelsteuerstand. Die Frauscher 1017 GT Air folgt damit der 2014 an den Markt gebrachten 747 Mirage Air und der 2018 in Cannes gelaunchte Frauscher 858 Fantom Air. Eine verlängerte Sitzfläche im Bug, versenkbare Tische aus hochwertigem Teak und ein vollausgestattetes WC-Bad im Innenraum unterstreichen die hohe Funktionalität des Day Cruisers – ebenso das 12“ Raymarine Axiom Pro Navigationsdisplay im überarbeiteten Cockpit. Ausgestattet mit zwei großzügigen Kühlschubladen und einem hochwertigen Soundsystem mit 14(!) Lautsprechern verspricht die Frauscher 1017 GT Air für jeden, der es braucht, grenzenloses „Wumms!!“ auf jedem Gewässer.

                                                             Frauscher 1017 GT Air

Großzügigeres Platzangebot und modernisiertes Design auf der Frauscher 1017 GT Air


Ambitionierten Wassersportfreunden sind die Produkte der Werft aus Österreich sicherlich eher aus dem Regattabereich bekannt. Hier benötigen die Frauscher H-Boote keine Beschreibung, steht ihr beeindruckender Erfolg doch für sich. Lediglich ein Olympia-Titel fehlt noch. Aber auch im Yachtbau geht es um Sportlichkeit. Michael Frauscher erklärt zum Design der Motoryacht: „Bei der Entwicklung der 1017 GT Air ging es uns vor allem um die Verbesserung des Raumgefühls an Bord: Der Mittelsteuerstand, die verlängerten Sitzbänke und innovative Stauraumlösungen lassen auf 10 Meter Länge ein komplett neues Gefühl der Bewegungsfreiheit entstehen. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Dynamisierung der Designsprache. Diese ist mit der sphärischen Windschutzscheibe und der eindrucksvollen Ambiente-Beleuchtung perfekt gelungen.“

Frauscher 1017 GT Air - Feine Mobilität

 
Das optionale Bugstrahlruder ermöglicht präzise Manöver auf engstem Raum und erleichtert das An- und Ablegen im Hafen oder vor dem Restaurant. Über ein elegantes Bedienteil beim Steuerstand kann per Knopfdruck der Bug des Bootes nach Back- oder Steuerbord manövriert werden. Ausgestattet mit 2 Diesel- oder Benzinmotoren mit bis zu 860 PS Leistung ist die Frauscher 1017 GT Air das aktuell größte Air-Modell der österreichischen Traditionswerft.
Erste Testfahrten können, so die Werft,  ab März 2019 im hauseigenen Testzentrum in Port Adriano auf Mallorca vereinbart werden.

Stolz auf die Frauscher- Firmen-Philosophie


Seit mehr 90 Jahren ist die Frauscher Bootswerft mit innovativen Ideen, präziser Handwerkskunst und Leidenschaft aus dem internationalen Bootsbau und Vertrieb nicht mehr wegzudenken.
Die 2012 völlig neu gebaute Werft wurde von arge.ateliers Gmunden konzipiert und gemeinsam mit Porsche Consulting über 2 Jahre lang geplant. Frauscher produziert seit 1927 in Österreich und ist stolz auf seine regionale Zuliefererstruktur: so werden sämtliche Edelstahlapplikationen, Sitze, Polsterung, Persenning, Windschutzscheiben und Tischlerausstattungen bei Frauscher entwickelt und von unseren Zulieferern in Oberösterreich gefertigt.

Frauscher E- Boot - Top Secret auf der „Boot Tulln 2019“


Die Boot Tulln, Österreichs größte Fachmesse für Segel-, Motor- und Elektroboote, vom März des Jahres war ein Heimspiel für Frauscher. Es wurde nicht nur aktuelle Trends, außergewöhnliches Design und Gespräche zu Daten, Fakten ausgetauscht – es wurde auch spekuliert. Über ein ungewöhnliches E-Konzept, das aber noch geheim ist. „Ein absolutes Zukunfts-Highlight“, bestätigt Stefan Frauscher, Geschäftsführer für strategisches Marketing und Sales, die Nachfragen und präsentierte erste Impressionen eines völlig neuen Bootes mit der sicherlich nur vorläufigen, aber sinnstiftenden Bezeichnung „Frauscher 777 Specter“ (Phantom, Gespenst). Das hoch effiziente Elektroboot soll ab Herbst 2019 in den Markt eingeführt werden.

Frauscher 777 Specter

Zurück zur Gegenwart: wer glaubt, mit der „GT AIR“ wäre schon das Ende der Fahnenstange erreicht, der irrt gewaltig. Auch hier gibt es einen Superlativ: 747 Mirage AIR. Sehr hohe Kurvengeschwindigkeiten und extrem komfortables Gleiten.
Da ist dann nur noch (selber) Fliegen schöner!


Frauscher 1017 GT Air - Technische Daten:

Länge über Alles: 9,99 m
Breite: 2,99 m
Tiefgang: 0,70 m
Gewicht: 3.900 kg
Motorisierung: max. 2 x 430 PS






Von: Jo von Bahls