Solaris 64‘ RS – Performance-Cruiser der Extra-Klasse

Zweifellos ist der italienischen Werft Cantiere Se.Ri.Gi mit der Solaris 64' RS ein großer Wurf gelungen. Erfahren Sie mehr!

20.02.2019 20:11 Alter: 210 Tage


Solaris 64 RSSolaris 64 RS
Kategorie: Segelboote, Neuvorstellungen


Die Buchstaben „RS“ stehen gemeinhin für Race/Sport. Bei Solaris wird mit „RS“ ein Konstruktionsprinzip aufgerufen und steht bei dem höchst eleganten Performance-Cruiser für den angedeuteten Decksalon (Raised Saloon). Der 64fter rundet die neue RS-Serie ab, die mit der Solaris 68 RS begonnen wurde und noch in dieser Saison mit einer atemberaubenden 80er beendet wird. Zweifellos ist der Werft Cantiere Se.Ri.Gi im italienischen Aquileia wieder ein großer Wurf gelungen.

                                                   Solaris 64 RS

Zur Düsseldorfer „boot 2019“ gab es die heiß erwartete Premiere aus dem Hause Solaris. Einen „Bootsbau-Oscar“ gab es zwar nicht, die Fans von Solaris waren trotzdem aus dem Häuschen und belagerten den Stand. In Myriaden von klitzekleinen blauen Steinchen gebettet, präsentierte die italienische Luxus-Yacht-Werft die Weltpremiere ihrer Solaris 64‘ RS. Ein sinnliches Erlebnis in Sachen Eleganz, Bauqualität und Verarbeitung im High-End-Bereich.

                        Solaris 64 RS

Solaris 64‘ RS - eine absolute Schönheit. Garantiert sicher, dynamisch und von hohem Wert


Die Solaris 64‘ RS  ist ein typischer Bau von den Ufern der Venedig-Lagune und wenn man der Eigenwerbung der Werft glauben darf, segeln heute noch „100% der in der letzten 40Jahre gebauten Solaris-Yachten“. Ein struktureller, monolithischer Verbund gewährleistet keine Knarzgeräusche, niemals schlecht schließende Türen oder gar an Rumpf, Deck oder Strongback auftretende Risse.
Wie das Composit ohne Füller, Kleber und Rezesse miteinander verbunden wird, bleibt das Werft-Geheimnis. Bekannt sind lediglich, dass u.a. die über 30cm breiten Kielflanschen und ein Dutzend Stahlbolzen mit mindestens 12mm Durchmesser eine extrem steife Struktur garantieren und die Belastungen im (sonst im Yacht-Bau anfälligen) Kielbereich extrem reduzieren.

                  Solaris 64 RS
    

Solaris 64‘ RS: Die „Kleinste“ der exklusiven Solaris-Maxi-Yachten

Die Größe eines Gegenstandes liegt immer im Auge des Betrachters und so wird die Solaris 64‘ RS Werft seitig tatsächlich als die kleinste der neuen und exklusiven Reihe von Solaris Maxi-Yachten bezeichnet, die speziell für das Segeln auf hoher See entworfen wurden. Die Solaris 64‘ RS wird mit der traditionellen monolithischen Bauweise von Solaris realisiert: Der Tender wird längs im Heck gestaut und beeinträchtigt die Achterkabinen so nicht. Das Layout des Cockpits ist so großzügig, dass eine ungestörte Passage auch bei aufgeklapptem Tisch problemlos möglich ist.

                    Solaris 64 RS

Die Solaris  64‘ RS wurde als schneller Kreuzer konzipiert und wie die gesamte Solaris-Flotte vom argentinischen Javier Soto Acebal gezeichnet. Erfolge wie bei der Solaris 47 scheint zu beflügeln und die Werft Cantiere Se.Ri.Gi im italienischen Aquileia zeigt eine fast verwechselbarer Optik zur kleineren Schwester: komplett verdeckte Schoten- und Leinenführung, konsequente Rückführung aller Funktionen bis direkt vor die Steuersäulen, Selbstwendefock oder überlappende Genua zur freien Auswahl sowie eine große Garage für das Dingi im Heck hinter einer großen und klappbaren Badeplattform.
Die Solaris  64‘ RS hat ein asymmetrisches Cockpit mit einer U-förmigen Sitzgruppe und einem großen Cockpittisch an Backbord. Der Niedergang ist an Steuerbord angeordnet. Unter dem Achterdeck findet sich eine Tendergarage in Fahrtrichtung. Die Yacht hat drei geräumige Kabinen (Eignerkabine und Eignerbad im Vorschiff) und einen gigantischen Salon mit beidseitig vorn am Hauptschott eingebauter Pantry.

                    Solaris 64 RS


Probesegeln möglich: „Solaris Days & Cup“ im Yacht Club Porto Rotondo (Sardinen)

Yachten um die 15m sind einfach traumhaft schön und strahlen eine ganz besondere Faszination aus. Die Solaris 64‘ RS ist so neu, dass die entsprechenden Produktbeschreibungen bis Mitte Februar 2019 noch nicht einmal auf der Homepage der italienischen Hersteller zu finden sind. Zu den bereits legendären „Solaris Days & Cup“ im exklusiven Yacht Club Porto Rotondo auf Sardinen (30.Mai bis 02.Juni 2019) sollen aber Exemplare dieses Luxus-Crousers zu den „Test Sailing & Training Days“ an den Stegen schwimmen.

BUILT FOR SAILORS schreibt die Werft hinter ihr Logo. An sich kein sinnstiftender Slogan – denn, für wen baut man sonst Yachten? Aber für den Segler mit höchsten Ansprüchen – passt das schon. Und in diesem ganz speziellen Fall reicht dann auch die „Kleine“. In Deutschland u.a. bei bei DIAMOND Yachts in Laboe.

Solaris  64‘ RS - Technische Daten und Werft


Konstruktion: Javier Soto Acebal in Zusammenarbeit mit dem Solaris-Designteam.
LüA: 19,40 m
Breite: 5,40 m
Tiefgang: 3,30 m (optionaler Kurzkiel: 2,95 m)
Verdrängung: 27,6 t
Ballast: 8.500 kg
Segelfläche: ca. 220 m²
Maschine: VOLVO PENTA D3-110 110 PS/81 KW (optional größere Maschinen: VP D3-150 oder VP D3-180)
Frischwassertanks: 900 l
Dieseltanks: 800 l

SOLARIS DAYS & SOLARIS CUP (30.Mai bis 02.Juni 2019)
Porto Rotondo Yacht Club / SARDINIA
pb@sycustum.com (+41 79 447 64 25)
www.solarisychts.com

Von: Jo von Bahls für BEST-Boats24