HomesplitSuchensplitPrivat AnbietensplitRund ums BootsplitMagazinesplitFinanzierungsplitVersicherungsplitWerbungsplitShopsplitNewssplitLuxury ShopsplitHändler

Seaway Greenline: Boote mit Hybrid-Antrieb

Seaway Greenline Boote mit Hybrid-Antrieb sind so sparsam und leise, dass sie selbst Segler überzeugen. Mehr erfahren!

30.11.2017 12:42 Alter: 15 Tage


Seaway Greenline 33Seaway Greenline 33
Kategorie: Motorboote


Seaway & Greenline Boote – Die Geschichte


Es ist eine Geschichte wie im Märchen. 1983 gründeten zwei Brüder in Slowenien das Konstruktionsbüro J&J Design, aus dem innerhalb weniger Jahre ein international bedeutendes Unternehmen – Seaway – hervorging. Im Jahr 2000 war Seaway das einzige unabhängige Unternehmen außerhalb großer Werften, das den ganzen Entwicklungs-Prozess eines Bootes selbst verantwortete – vom Design eines Prototypen bis zur endgültigen Gestaltung. Zu den Kunden von Seaway gehörten Ferretti, Fairline, Bavaria, Jeanneau, Dufour Yachts und Grand Soleil. 70.000 Boote gehen auf die Gestaltung der Jakopin-Brüder zurück. Über 80 Auszeichnungen wie "Boat of the Year Awards", Design und Umweltpreise erhielten sie im Laufe der Jahre.
2007 begann Seaway auch mit dem Bau eigener Motorboote: Mit der Greenline Reihe spezialisierte sich das Unternehmen auf Hybrid-Motorboote. Das erste Modell, die Greenline 33, entwickelte sich 2009 zum Star auf den internationalen Bootsmessen. Solarzellen auf dem Dach in Kombination mit einem Diesel-Antrieb ermöglichen, das Boot mit Strom oder mit Kraftstoff zu fahren. Das Konzept erwies sich bei der immer Umwelt bewussteren Kundschaft als Erfolg; bis 2013 hatte Seaway 300 Greenline Boote in 28 Länder verkauft. Doch die Brüder hatten sich mit ihren Investitionen übernommen. Trotz voller  Auftragsbücher musste Seaway Boats 2015 Insolvenz anmelden. Das bedeutet jedoch nicht das Ende für die revolutionären Seaway Greenline Boote, deren Fertigungsrechte der Konzern SVP Yachts übernahm.

 

Die beliebte Seaway Greenline 33

 

Mit der Greenline 33 entwickelte Seaway ein Motorboot, das Effizienz und Umweltschutz in den Vordergrund stellt. Die Eigner sollen sich an Bord der zehn Meter langen Yacht möglichst wohlfühlen, von Sicherheit und einfacher Handhabung profitieren. Die als Verdränger gebaute Greenline 33 treibt ein Hybrid-Motor an. Bis zu einem Tempo von sechs Knoten bezieht das Boot seine Energie aus den Solarzellen auf dem Dach. Bei höheren Geschwindigkeiten kommt ein sparsamer Diesel zum Einsatz.

Eigner lieben an den Seaway Greenline Booten die geräuschlose und abgasfreie Fahrt im Hafen. Auch Segler gehören zu den Käufern der Hybrid-Boote, da der umweltschonende Betrieb zu ihrer Lebenseinstellung passt. So läuft die Greenline im elektrischen Betrieb fast emissionsfrei. Aber auch im Dieselbetrieb benötigt sie nur ein Viertel des fossilen Brennstoffs pro Seemeile, den ein ähnlich großer Gleiter verbraucht. So verringert sich der Ausstoß von CO² um circa 75 Prozent. Mit der CE-Kategorie B ist die Greenline 33 auch für das offene Meer zugelassen.

Von: I. Fischer für BEST-Boats24