AMT Boats 165 BR Motorboot - Preise Händler und Privat

Amt 165 br

1 Suchtreffer

AMT 165 BR - steigen Sie ein! Sie haben frisch Ihren Bootsführerschein in der Tasche? Sehr wahrscheinlich ist die AMT 165 BR ein passendes Modell für Sie. Ganz sicher liegen Sie mit diesem Boot richtig, wenn Fahrerlebnis, Verarbeitung und Sicherheit für Sie die wichtigsten Kriterien sind. Die Motorisierung mit 50 bis 60 PS ermöglicht immerhin ein Höchsttempo von 27 Knoten. Dank des schnittigen und leichten Rumpfes, der leer nur 450 Kilogramm auf die Waage bringt, sind Sie spritsparend unterwegs. Das Trailern ist praktisch ein Kinderspiel und mit einem normalen PKW möglich. Dabei kann die 4,90 Meter lange und gut 2,10 Meter breite AMT sechs Passagiere transportieren. Mit der CE-Kategorie C ist die AMT auch für Küstenreviere zugelassen.

Warum ist der AMT 165 Bowrider so populär?

Bis 2005 produzierte AMT Boats noch für die finnische Marke Yamarin. Dann begann sie eigene Designs zu entwickeln. Indem Planung, Produktion und Finish an einem Ort - in der finnischen Stadt Kontiolahti - stattfindet, spart der Hersteller Kosten. Die Ersparnis kann er an den Kunden weitergeben. Gleichzeitig müssen Sie keine versteckten Kosten fürchten. Denn die Werft bietet ihre Bowrider und Daycruiser bereits mit einer tollen Standard-Ausstattung an. Bei der AMT 165 BR gehören zur Ausrüstung Abloy-Schlösser für die Staufächer, LED Navigationslichter, Dryfeel-Sitzkissen für das Cockpit, Anti-Diebstahl-Markierung, Anker, Leinen und vieles mehr. Zusätzlich können Sie sich noch für eine Persenning, Bug-Sitzkissen und einen Kartenplotter entscheiden.

Wie ist das Finish der 165 BR?

Ebenso bekannt sind AMT Boote für ihr sauberes Finish. Auf der AMT 165 BR sind alle GFK-Oberflächen und Kanten sowie die Niro-Beschläge und -Scharniere eins a verarbeitet. Der Fahrstand verfügt über eine No-Feedback-Steuerung. Auch der Feuerlöscher, der unter dem Gashebel Platz findet, gehört zum Standard. Die Schalensitze für Fahrer und Beifahrer lassen sich nach achtern drehen. Auf der Rückbank können weitere zwei bis drei Passagiere sitzen. Die hohe Windschutzscheibe mit Tür zum Bug schützt vor Fahrtwind. Bei Nieselwetter lässt sich über das selbstlenzende Cockpit eine Persenning spannen. Auch die Plattformen am Bug und am Heck überzeugen, wobei die Badeleiter am Heck fest integriert ist und nur heruntergeklappt werden muss.