HomeSuchenPrivat AnbietenRund ums BootMagazineFinanzierungVersicherungWerbungShopNewsHändler
Suche verfeinern Zurück Neue Suche Home Weiterempfehlen Drucken Wftl
Profisuche
Marke: Modell:
Auswahl: Baujahr: von - bis
Länge: Preis (€): von - bis
Liegeplatz: Kraftstoff:
Motorart: Leistung:
Material: Zustand:
Eingabedatum:  

Motorboote

Ein Motorboot ist ein von einem Motor angetriebenes Boot. Derzeit sind der überwiegende Teil, der dabei zum Einsatz kommenden Motoren, Verbrennungsmotoren. Es gibt jedoch beispielsweise Solarboote, die gerade bei schönem Wetter enorme Reichweiten-Vorteile bieten. Mit dem Begriff Motorboot verbindet sich umgangssprachlich die kleinere, in Küstennähe und Binnenwasser eingesetzte Bootsklasse. Man muss aber technisch gesehen jede hochseetaugliche Yacht ebenso dazuzählen. In Deutschland ist bei der Führung eines Motorbootes mit einer Motorisierung über 15 PS (11 kW) ein Bootsführerschein erforderlich.
Die Geschichte des Motorbootes begann, als Gottlieb Daimler im Jahre 1886 den ersten Bootsmotor entwickelte. 1898 konstruierten die Erfinder Linden und Beckmann unabhängig voneinander geeignete Bootsantriebe. Die Motorisierungen moderner Motorboote reichen von Kleinstmotoren zwischen 2 - 4 PS bis zu leistungsstärksten Yachtmotoren, die im mittleren Bereich bei einer Yachtlänge von rund 15 m mit etwa 100 bis 150 PS motorisiert sind und im Hochseeyachtbereich mit 1.500 PS und auch weit darüber. Bekannte Modelle sind zum Beispiel die Volvo-Penta-Motoren oder auch Motoren des Herstellers Tohatsu. Der Begriff Motoryacht wird für größere Motorboote im Freizeitbereich angewandt, auch in der Forschung, im Militär, bei der Wasserschutzpolizei, beim Wasserrettungsdienst und zu verschiedensten wirtschaftlichen Zwecken nutzt man Motorboote. Man unterscheidet je nach Baumerkmalen zum Beispiel Außenborder- und Innenborder-Sportboote, Daycruiser, Runabouts, Hausboote, Halbkajütboote, Kajütboote und Yachten. Technisch muss dabei grundlegend zwischen Außen- und Innenborder sowie zwischen Verdrängern (mit flachem Rumpf, verdrängen die ihrem Gewicht entsprechende Wassermasse) und Gleitern (mit V-Boden, schwerer als das verdrängte Wasser) unterschieden werden. Alle anderen Unterscheidungen beziehen sich auf Ausstattungen, die eine umfangreichere und längere Nutzung sowie größere Reichweiten zulassen.